Unsere Philosophie

"Denn, um es endlich auf einmal herauszusagen, der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Worts Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller (Über die ästhetische Erziehung des Menschen, 15. Brief)


Das Spiel ist die zentrale Tätigkeit und Handlungsform im Kindesalter. Es hat nicht nur die Funktion der Entspannung sondern ist für Kinder eine Form sich ihre Umgebung anzueignen, Konflikte zu bearbeiten und wichtige Lernerfahrung zu machen. Spiel ist die elementare Form des Lernens und somit ein zentraler Faktor in der Entwicklung und der Sozialisation von Kindern.

Das BDP Spielmobil bietet Kindern mit seinen spielpädagogischen Angeboten ein Forum sich auszuprobieren, neue Erfahrungen zu machen, zu lernen und zu erleben.

Ein Schwerpunkt unserer mobilen Arbeit sind die Beteiligungsprojekte Zukunfts(t)räume und "Zukunft - nur mit uns!" sowie die pädagogische Begleitung im Prozess der Spielleitplanung. Gerade im Bereich der Partizipation, sind spielerische Ansätze zur Beteiligung von Kindern in sie betreffende Entscheidungen, eine kindgerechte Form, die die Fähigkeiten und Kompetenzen der Kinder in optimaler Weise berücksichtigt. So haben sie die Möglichkeit ihre Sichtweise der Welt zu artikulieren und uns Erwachsenen verständlich zu machen. Mit der Unterstützung der Erwachsenen können die Kinder dann konkrete Projekte verwirklichen, die ihre Spiel- und Erfahrungsräume gestalten.

Auch ein Nachmittag mit dem Spielmobil auf einem Spielfest ist ein unvergessliches Erlebnis voller Action, Spaß und anregenden Erlebnissen. Egal ob im "Garten der Sinne", der Wasserbaustelle, oder unserer Geisterbahn, neben vielen Möglichkeiten lehrreiche Erfahrungen zu machen stehen vor allem Spaß und Spiel im Vordergrund.

Relativ neu ist das Angebot des Medienmobils, das sich an ältere Kinder und Jugendliche wendet. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit mit Medien zu experimentieren. Egal ob Film- Foto- oder Internetprojekte, hier ist alles möglich und der Kreativität der Teilnehmer sind keine Grenzen gesetzt.

Über 20 Jahre Erfahrung in der Spielmobilarbeit. Und 10 Jahre Partizipationsprojekt "Zukunfts(t)räume" zeigen, uns dass Spielmobilprojekte eine wichtige Ergänzung zu den bestehenden Angeboten in den jeweiligen Kommunen darstellen.